SCHULUNG FÜR MITARBEITENDE IN DER KINDER- UND JUGENDARBEIT UNSERER GEMEINDE

Die JuLeiCa ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualitätsnachweis der Inhaberinnen.

Wesentliche Voraussetzung für den Erhalt der Juleica ist eine qualifizierte Ausbildung der Jugendleiter/innen.

Die im Folgenden aufgeführten so genannten Mindest-Qualitätsstandards, berechtigen zum Erhalt der "Juleica". Die Ausbildung darf einen Umfang von 35 Zeitstunden (inkl. Praxisbegleitung) nicht unterschreiten. Das hört sich erst einmal sehr umfangreich an, ist aber an den geplanten Wochenenden sehr gut zu schaffen!
Zudem ist ein gültiger 1. Hilfe-Kurs vorzuweisen!

Im Einzelnen müssen folgende Inhalte verbindlich behandelt werden:

  • Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, von Mädchen und Jungen
  • Grundkenntnisse über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Vermittlung von Leitungskompetenzen und Gruppenpädagogik in Theorie und Praxis
  • Methodenkompetenz
  • Planung und Durchführung von Aktivitäten anhand von praktischen Beispielen
    (z.B. Wochenendfreizeit, Sommerfreizeit usw.)
  • Strukturen der Jugendarbeit (Demokratischer Aufbau, Mitbestimmung, Freiwilligkeit
    und Ehrenamtlichkeit)
  • Wertorientierung von Jugendorganisationen
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Prävention sexueller Gewalt
  • Geschlechtsbewusste Mädchen- und Jungenarbeit

Folgende Termine gibt es im Jahr 2017:

6. Mai 2017

1. Hilfe-Kurs (Tagesveranstaltung)

Ort: Martin-Luther-Haus
Zeit:
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Neuerdings dauern solche 1. Hilfe-Kurse anstatt 2 Tage nur noch einen Tag, sprich 8 Stunden incl. Pausen. Der Kurs wird durch das Deutsche Rote Kreuz (Kreisverband Oberbergischer Kreis) durchgeführt.

— weitere Angebote und Schulungen folgen —
 
 

© Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest, Vor der Platte 1a, 51702 Bergneustadt
IBAN: DE91 3845 0000 0000 1435 52, BIC: WELADED1GMB
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt | Impressum