Neue Synode der EKD hat sich konstituiert

Von Roland Armbröster am Freitag, 07.05.2021 um 09:34 Uhr, in der Kategorie Aktuell, Allgemein.

1. Tagung der 13. EKD-Synode mit Gottesdienst eröffnet

Mit einem digital übertragenen Gottesdienst aus der Herrenhäuser Kirche in Hannover wurde heute (Donnerstag, 6. Mai 2021) die 1. Tagung der 13. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) eröffnet. Dabei wurden die 128 neu gewählten und berufenen Synodalen offiziell in ihr Amt eingeführt. In der Predigt ging der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Thorsten Latzel, auf die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie für das eigene Leben ein: „Am Anfang habe ich noch oft gehört: ‚Wir verschieben das einfach.‘ Sechs Monate nach hinten. Um ein Jahr. Auf irgendwann nach der Pandemie. Wie bei einem Film: kurz auf Pause drücken und dann – nach Corona – weiterschauen. Das Versäumte später nachholen. Doch das geht nicht. Weil das Leben keine Pausetaste hat.“ Das Leben werde nicht mehr so sein wie vorher, führte Latzel weiter aus und fragte: „Was hilft uns, uns zu verstehen, da auch unser Leben, unsere Gesellschaft, unsere Kirche nicht mehr so sein werden, wie sie einmal waren? Ein Schlüsseltext dafür ist in dieser Woche vor Rogate das Vaterunser.“

Mit den Erfahrungen der Kirche in Corona-Zeiten werden sich die Delegierten am Freitag, 7. Mai, ab 20 Uhr bei einem Themenabend beschäftigen. Der Abend steht unter dem Thema „Glauben anders leben. Gottesdienste und Pandemie“ und wird gestaltet vom Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur Wittenberg. Zudem werden Professor Martin Laube (Göttingen) und Professor Alexander Deeg (Leipzig) thematische Impulse setzen.

Im Fokus der weiteren konstituierenden Sitzung steht zudem die Wahl eines neuen Präsidiums, die am Sonnabend, 8. Mai, um 9.30 Uhr beginnt. Die gesamte digitale Tagung kann im Livestream auf www.ekd.de/stream verfolgt werden.

Hinweis: Die Predigt im Wortlaut finden Sie nach Ablauf der Sperrfrist unter 
https://www.ekd.de/predigt-im-eroeffnungsgottesdienst-der-1-tagung-der-13-synode-64830.htm

Hannover, 6. Mai 2021

Pressestelle der EKD
Annika Lukas

Über die Synode der EKD: Die Synode der EKD ist neben Rat und Kirchenkonferenz eines der drei Leitungsorgane der EKD. Sie tagt vom 6. bis 8. Mai digital. Nach der Grundordnung der EKD besteht die 13. Synode aus 128 Mitgliedern. Zu den Aufgaben der Synode zählen die Erarbeitung von Kundgebungen und Beschlüssen zu Fragen der Zeit sowie die Begleitung der Arbeit des Rates der EKD durch Richtlinien. Die Synode berät und beschließt aber auch den Haushalt und die Kirchengesetze. Geleitet wird die Synode vom Präsidium unter dem Vorsitz von Präses Irmgard Schwaetzer. Sie ist zugleich Mitglied des 15-köpfigen Rates der EKD. Vorsitzender des Rates der EKD ist Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Die EKD ist die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen. 21,1 Millionen evangelische Christinnen und Christen in Deutschland gehören zu einer der rund 13.500 Kirchengemeinden.


Kommentarfunktion ist deaktiviert


© Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest, Vor der Platte 1a, 51702 Bergneustadt
IBAN: DE91 3845 0000 0000 1435 52, BIC: WELADED1GMB
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt | Datenschutzerklärung | Impressum