Cotton Eye Joe 3.0…

Von Roland Armbröster am Samstag, 27.07.2019 um 16:36 Uhr, in der Kategorie Aktuell, Inselfreizeit, Tagebuch, W'rooge AKTUELL.

…läuft grad unten im Innenhof des Bielefelder Hauses. Dies ist dann für heute unser letztes Lied und beendet unsere Aftershow Party. Warum 3.0? Weil wir heute bereits zum dritten Mal mit diesem Lied wirklich 97% aller Teilnehmer und Teamer auf die Tanzfläche bekommen. Ein wirklich schöner Abend geht damit zu Ende. Den Nachmittag hatten wir dekoriert, Technik aufgebaut, Luftballons aufgeblasen und befestigt, Lieder geübt und Bänke geschleppt.  Alle hatten sich schick gemacht, die letzten sauberen Shirts aus dem Koffer geholt, die eigens für diesen Abend mitgebrachten Kleider, Hemden und Fliegen gestylt und sich selbst auch geduscht, gekämmt, geflochten, rasiert, geschminkt und was sonst noch alles dazu gehört. Und dann kam endlich die ersehnte Fotosession – zimmerweise, Familienfotos, Teamfotos, Freunde zusammen, bunt gemischt und schön in Szene gesetzt. Wenn sie dürften, würden sie wahrscheinlich jeder mit jedem ein Bild haben wollen, aber wir haben hier in diesem Jahr einfach das Kontingent eingeschränkt und jeder hatte zum Zimmer- und Geschwisterfoto noch zwei zusätzliche Möglichkeiten. Und dann startete endlich unser fulminanter Abschlussabend. Die gesamte Hausmannschaft war auch mit der Arbeit schon durch und konnte mit uns den Abend genießen. Auch für die Belegschaft des Bielefelder Hauses ist unsere Abschlussparty immer ein Highlight, welches sie sich nur ungern entgehen lassen. Den Abend eröffnete das Moderationsduo Arne und Frida. Ja, wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Jahr eine talentierte Teilnehmerin mit ins Boot zu holen, denn schließlich ist es ja auch ein Abend von den Teilnehmern für die Teilnehmer. Und was uns alles von den Teilnehmern geboten wurde – es gab mehrere Tänze, selbst choreografiert oder aus der Tanzschule mitgebracht und den anderen beigebracht. Eine Akrobatikgruppe zeigte tolle Turnübungen und ein paar Mädels hatten sich eine Mitarbeiterehrung überlegt und für jeden Mitarbeiter eine Karte gemalt, einen Text geschrieben und eine Besonderheit herausgehoben. Besonderheiten der Teamer hatten auch die Mädels herausgestellt, die eine Parodie „Teamer am Strand“ auf die Bühne brachten. Eine andere Besonderheit war das Männerballett, welches die großen Jungs sich ausgedacht hatten. Und mit Müllbeutel-Tütü und ausgesprochener Grazie brachten sie eine tolle, synchrone Choreografie auf die Bühne, die sogar kleinere Hebefiguren nicht vermissen ließ. Zu Tränen rührte viele das Lied „wie schön du bist“, aber nicht von Sarah Connor, sondern von Frida, Martha und Roland. Die kleinsten Jungs hatten ihre besonderen Inselmomente als Bilder gemalt und uns ihre Top 5 der Freizeit präsentiert. Es gab ein Märchen von Aschenputtel, dem schönen Prinzen und den hässlichen Schwestern, welches wirklich lustig und „ok“ war (Insider… fragt eure Kinder). Natürlich durfte auch das Dankeschön an das Bielefelder Haus nicht fehlen. In diesem Jahr haben wir ihnen die Insel geschenkt, zum Aufhängen und mit Licht, und jeder bekam eines unserer begehrten Freizeitshirts, als Zeichen, dass sie einfach zu uns und unserer Truppe gehören. Nach der großen Party folgt gleich noch eine kleine, teaminterne Party für uns, denn morgen hat Vanessa Geburtstag und wir feiern natürlich noch rein, wenn wir eure Kinder hoffentlich bis Mitternacht im Bett haben. Das ist nach einem solchen Abend nicht immer so einfach.

Die Zeit hier auf der Insel und während der Freizeit bedeutet für uns alle viel Einsatz, es kostet Kraft und auch Nerven, aber dennoch ist es für uns Teamer ein Jahreshighlight. Manch einer opfert einen Großteil seines Jahresurlaubs dafür und es ist uns immer wieder eine Freude, dies für euch und eure Kinder anzubieten. Denn wir nehmen auch für uns viel aus dieser Zeit mit – Zeit mit Freunden, Zeit mit Gott, Zeit mit euren Kindern, Zeit für sich selbst und 15 Tage an der See, die man SO nicht privat erleben kann. Qualitytime war heute das Thema in der Gospeltime, und das ist es für uns hier zweifelsohne. Was es für die Inselbewohner und die Urlauber bedeutet, konnten die Kinder während der Gospeltime im Interview im Dorf erfahren. Die Pubis machten sich derweil selbst ihre Gedanken und erstellten Mindmaps zu dem Thema.

Jetzt wird aber erst einmal Geburtstag gefeiert. Schlaft gut oder feiert einfach mit.


Kommentarfunktion ist deaktiviert


© Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest, Vor der Platte 1a, 51702 Bergneustadt
IBAN: DE91 3845 0000 0000 1435 52, BIC: WELADED1GMB
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt | Datenschutzerklärung | Impressum