Liebe Gemeindeglieder im Dörspe- und Othetal und auf der Belmicke!

Die Corona-Pandemie hält uns nun schon seit Mitte März in Atem. Diskussionen über Lockerungen gibt es viele. Veranstaltungen finden nun teilweise wieder statt. Oft nur mit erheblichen Einschränkungen und nicht zu unterschätzendem Gesundheitsrisiko. Auch unser Gemeindeleben hat sich in den vergangenen Wochen dadurch erheblich verändert. An manchen Stellen ist es auch praktisch zum Erliegen gekommen.

Gruppenangebote finden derzeit garnicht statt, Präsenzgottesdienste bis auf weiteres bei uns auch noch nicht wieder, der Besuch der Kinder aus Gomel (Tschernobyl) musste abgesagt werden, die Inselfreizeit kann in diesem Sommer auch nicht stattfinden; viele geplante Events, Veranstaltungen und Konzerte mussten abgesagt oder verschoben werden und noch ist nicht absehbar, was in der nächsten Zeit stattfinden kann und was nicht!

Diese Umstände sind für uns alle immer noch neu, oft bedrückend und haben nicht selten auch erhebliche Auswirkungen in unseren Familien. Solche Maßnahmen hat es in unserem Land und in unserer Kirche noch nie gegeben und sie machen manchen von uns Angst.
Zugleich vertrauen wir darauf, dass wir als Gemeinde in dieser schweren Situation zusammen stehen. Dass wir aufeinander achten und im Rahmen der gebotenen Distanz in Kontakt zu bleiben. Und wir vertrauen darauf, dass Gott uns Kraft gibt, die neuen Herausforderungen zu meistern.

Das ist an vielen Stellen schon gelungen! Die K4-Online-Gottesdienste finden großen Anklang und die Reaktionen sind durchweg positiv. Vielen Dank für die vielen ermutigenden Reaktionen, die uns telefonisch, schriftlich oder sogar persönlich erreicht haben. Wir danken für die wertschätzenden Signale und liebevollen Kommentare!
Vielen fehlt natürlich der Besuch in der Kreuzkirche, aber vor allem auch der Kontakt zu anderen, die Umarmungen, die Treffen, die Gespräche und dies durch alle Altersgruppen hindurch.

Sie dürfen sich sicher sein, dass wir weiter versuchen kreativ, aber auch verantwortlich mit dieser Situation umzugehen! Das Presbyterium berät regelmäßig und mit Umsicht.

VERÄNDERUNG:
Seit Anfang dieser Woche öffnen wir unsere Kreuzkirche als Ort der Besinnung, für eine Stunde täglich und selbstverständlich mit allen notwendigen Vorkehrungen. Kirchenbesichtigungen sind derzeit nicht möglich!

Weiterhin ONLINE-Gottesdienste
Seit dem 29. März bieten wir an allen Sonn- und Feiertagen einen Online-Gottesdienst über unseren K4 YouTube-Kanal an!

Bleiben wir doch in Verbindung
Wir bleiben auch in Zeiten der Corona-Krise über unseren Gemeindebrief, die Website und die sozialen Medien miteinander verbunden.

Und schließlich können Sie sich selbstverständlich auch weiterhin persönlich an uns wenden; wenn Sie Hilfe benötigen oder von Menschen erfahren, die unsere Hilfe brauchen, melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail  beispielsweise bei Pfarrer Michael Kalisch, Telefon 02261/41141, E-Mail michael.kalisch[at]ekir.de. Kontaktdaten weiterer Mitarbeitender finden Sie unter kirche-wiedenest.de oder auf der Rückseite unseres Gemeindebriefes KIWI.

Über weitere Neuigkeiten und Angebote informieren wir Sie hier auf der Homepage und den sozialen Medien.

Wir wünschen Ihnen gerade jetzt viel Kraft, Mut und Gottes Nähe bei all Ihrem Tun und Überlegen.

Bleiben Sie von Gott behütet und bewahrt!

hier gehts zum YouTube-Kanal

Bild1

Bild3

Bild4

besuche uns auch bei INSTAGRAMbesuche uns auch bei FACEBOOKbesuche uns auch bei TWITTERbesuche unsere KREUZKIRCHEbesuche uns mit dem FAHRRADbesuche uns im Rahmen einer WANDERUNGeinschubhochhier findest Du unsbesuche unsere Kreuzkirche virtuell

hier gehts zur Website der EVANGELISCHEN KIRCHE IN DEUTSCHLANDhier gehts zur Website des EVANGELISCHEN KIRCHENKREISES AN DER AGGERhier gehts zur Website der EVANGELISCHEN KIRCHE IM RHEINLAND

Benefizkonzert für den Erhalt der Wiedenester Kreuzkirche

Beitrag weiter lesen...

Noch vor Sonnenaufgang…

schlichen die ersten Mitarbeiter durch ihre Zimmer und packten alles zusammen, was nur irgendwie wieder in die Koffer passen sollte. Inklusive aller Sandreste in Hosenumschlägen und Strandlaken ist das manchmal gar nicht so einfach. Es soll ja auch Mitarbeiter geben, die sich jede Saison einen neuen Pulli auf der Insel kaufen, und auch der muss […]

Beitrag weiter lesen...

Ankunft der Inselfreizeit in Wiedenest

Nach einigen baustellenbedingten Staus, erreichen wir die Raststätte Tecklenburger Land jetzt gerade (14:05). Hier müssen wir für unsere Fahrer eine Pause von 45 Minuten machen. Wenn nicht weitere Staus zu einer Verzögerung führen, werden wir von hier aus noch 2 Stunden bis Wiedenest brauchen. Voraussichtliche Ankunft auf dem Betriebshof der Firma Heuel gegen 17:00 Uhr!

Beitrag weiter lesen...

Guter Start in den Tag

Moin miteinander! Geweckt wurden unsere Teilnehmer um 5:45 Uhr, da waren unsere Teamer schon 45 Minuten auf den Beinen und hatten ihre Koffer gepackt und auf dem Gepäckhänger verstaut. Um 6:30 Uhr waren in Rekordzeit alle Gepäckstücke verstaut und um 6:45 Uhr alle Zimmer und Flure in Ordnung. Pünktlich um 7:00 Uhr erwartete uns das […]

Beitrag weiter lesen...

Alle Beiträge der Kategorie "" anzeigen

© Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest, Vor der Platte 1a, 51702 Bergneustadt
IBAN: DE91 3845 0000 0000 1435 52, BIC: WELADED1GMB
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt | Datenschutzerklärung | Impressum