Einfach spielerisch

Von Roland Armbröster am Mittwoch, 24.07.2013 um 22:20 Uhr, in der Kategorie Tagebuch, W'rooge AKTUELL.

3

Für die Kidis unserer Gruppe bedeutete dies, auf der Wiese vor dem Bielefelder Haus im schönsten abendlichen Sonnenschein sich in zwei Gruppen in Staffeln miteinander zu messen. Da wurden Luftballons mit den Füßen weitergereicht, Gardinenringe mit einem Strohhalm transportiert, auf einem Bein gehüpft, die vorgegebene Strecke auf drei Bierdeckeln bewältigt, ein Ball mit der Nase oder den langen Haaren immer weitergeschubst oder Streichhölzer auf einem Flaschenhals gestapelt. Hierbei machte leider der aufkommende Wind die mühevollen Versuche der Teilnehmer wieder zunichte. Erfolgreicher war da schon das wirklich sehenswerte Sackhüpfen gegeneinander, welches einige der Kidis zu echten, bewundernswerten Höchstleistungen herausforderte. Und auch, wenn eine der zwei nach Zufallsprinzip zusammengestellten Mannschaften, gegen die andere kaum eine Chance zu haben schien und recht schnell mit sechs verlorenen Spielen in Rückstand geraten war, ließen diese sich nicht beirren und waren mit größtem Eifer und Spaß bei der Sache. Sie wurden hierbei sogar noch von ihren Gegnern angefeuert und konnten dann später auch noch ein paar Siege auf ihrer Liste verbuchen. Manchmal braucht es eben nicht mehr, als eine kleine Tasche voller Alltagsgegenstände, eine Start – und eine Ziellinie und motivierte Kinder und Mitarbeiter, um einen tollen Abend zu erleben.
Ähnlich ging es auch den Jugendlichen. Sie wetteiferten in kleinen Teams an verschiedensten Stationen um Punkte und gute Zeiten, ging es doch für sie darum, die jeweils anderen Teams durch die erbrachten Leistungen zu schlagen.
hier wurden Bälle in Körbe geworfen, Sackhüpfen auf Zeit war gefordert,
Tischtennisbälle mussten geschickt mit dem Schläger “hochgehalten” werden, einen Slalomparcours galt es mit einem Ball zu bewältigen und in kleineren Staffeln gegeneinander angetreten werden. 
Aber auch Geschicklichkeit und Denkvermögen waren gefordert. Memory, Tastspiele, Dominorally, Puzzle und ähnliches brachten die ruhigeren Seiten zum Vorschein. Abschließend gab es für alle Pubis ein großes Völkerballspiel im Innenhof, welches mit 60 Beteiligten bisher nicht gekannte Ausmaße annahm. Aber Dank größter Motivation und bewundernswerter Fairness ging es wirklich friedlich zu und alle hatten größten Spaß an der Aktion.
Denn auch wenn die Temperaturen und die momentane Wetterlage dazu verführen, ist es zwar toll, jeden Nachmittag – so wie auch diesen -  am Strand zu liegen, sich in die Fluten zu stürzen, im Sand zu spielen, den einen oder anderen Ball zu werfen oder einfach nur zu chillen, aber mal so richtig gefordert zu werden und beste Leistungen bringen zu dürfen, finden eigentlich alle klasse.
Und wusstet ihr alle daheim eigentlich, dass heute in 154 Tagen schon wieder Weihnachten ist? Wie wir darauf kommen? Wenn man über Jesus und Glauben und die Bibel spricht, so wie wir in unseren Gospeltimes, dann kommt man am Thema Weihnachten nunmal nicht vorbei. Denn da hat ja schließlich alles angefangen, was unseren Glauben und unser Christsein ausmacht und prägt. In diesem Sinne eine frohe Vorweihnachtszeit euch allen und eine Gute Nacht allen Teilnehmern und Mitarbeitern!


Kommentarfunktion ist deaktiviert


© Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest, Vor der Platte 1a, 51702 Bergneustadt
IBAN: DE91 3845 0000 0000 1435 52, BIC: WELADED1GMB
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt | Impressum